Cremesuppe aus Roter Bete und Möhre

Ich muss gestehen, dass ich fast 30 jahre gebraucht habe, um Rote Bete zu mögen. Und meine Strategie war etwas ungewöhnlich: Ich hab sie so oft gegessen, bis ich sie gemocht habe 😀 Mittlerweile mag ich sie am liebsten roh im Salat oder Smoothie. In Suppeform ist sie aber auch klasse!

für 3 Personen

Zutaten

  • Kokosöl
  • 1 Zwiebel
  • 6 Kartoffeln
  • 4 Möhren
  • 1 große oder 2-3 kleine Rote Bete-Rüben, roh oder vorgegart
  • Gemüsebrühe (z.B. selbst gemacht)
  • 4 EL Kokoscreme
  • 1 Stück Zitrone (ca. 1-2 cm dicke Scheibe)
  • Koriandersamen gemahlen
  • Pfeffer, Salz
  • frisches Koriandergrün
  • Sesam (ungeschält), Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne
  • Kürbiskernöl
  • Balsamicocreme

Zubereitung

Zwiebel schälen, Kartoffel und Möhren putzen. Die rohe Rote Bete ebenfalls putzen (Vorgegarte zur Seite legen). Alles grob schneiden, in einem Topf in Kokosöl kurz andünsten und dann mit Gemüsebrühe bedeckt bissfest köcheln.

Währenddessen die Saaten in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.

Den Topfinhalt in einen Hochleistungsmixer geben. Die Zitronenschale vom Stück entfernen. Kokoscreme, Koriandersamen, Pfeffer, Salz und Zitrone mit in den Mier geben. Falls vorgegarte Rote Bete verwendet wird, diese nun auch zugeben. Die Suppe cremig mixen oder alternativ mit einem Pürierstab cremig pürieren. Das Koriandergrün hacken und unterrühren.

Die Suppe mit den gerösteten Saaten, Kürbiskernöl und Balsamicocreme anrichten. Guten Appetit 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s