Kartoffelecken mit Dill-Joghurt

Heute gibt’s einen meiner Lieblingssnacks bei gemütlichen Spiele- oder Filmabenden, der für weniger Personen auch gut als Hauptmahlzeit durchgeht 🙂

Kartoffelecken mit Dill-Joghurt
Kartoffelecken mit Dill-Joghurt

…für ein Blech (ca. 3 Personen)

Zutaten:
Ofenkartoffelecken:
Ca. 7 Kartoffeln
2-3 Knoblauchzehen
Olivenöl
Rosmarin
Thymian
Cayennepfeffer
Paprikapulver (edelsüß)
Salz, Pfeffer

Dill-Joghurt:
500g Sojajoghurt (z.B. von Provamel)
Porreestück ca. 10 cm
4 Gewürzgurken
1 kleine (oder 1/2) Knoblauchzehe
2-3 EL TK-Dill (oder frischen Dill)
1 EL Leinöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
1. Kartoffeln waschen und (ungeschält) der Länge nach vierteln und den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln auf ein mit Backpapier/-folie ausgelegtes Ofenblech legen und mit Olivenöl bestreichen. Die Knoblauchscheiben darüber streuen. Alles kräftig mit den Kräutern, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen für ca. 40-45 min. bei 200°C (Umluft etwas weniger) backen (zwischendurch immer mal schauen, ob die gewünschte Bräune erreicht ist 😉 ).

2. Für den Dip den Sojajoghurt in eine Schüssel geben. Porree zu Ringen schneiden und diese dann nochmal grob hacken. Knoblauch fein hacken und Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Alles in den Joghurt geben. Den Joghurt mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Dill sowie das Leinöl zugeben. Alles gut verrühren und durchziehen lassen, bis die Kartoffelecken fertig sind.

Tipps:
Wenn man den Joghurt ein paar Stunden vorher macht, dann kann er noch richtig toll durchziehen und schmeckt umso aromatischer! Im Sommer schmeckt frische Gurke statt der Gewürzgurke im Joghurt sehr lecker und frisch. Man kann den Joghurt natürlich auch abwandeln und z.B. mit kleinen Paprikastückchen und Gartenkräutern o.ä. zubereiten.
Wer es schärfer mag, kann auch Chilischoten kleinschneiden und vor dem Backen zusammen mit dem Knoblauch über die Kartoffeln streuen.

Guten Appetit! 🙂

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. sea sagt:

    Oh danke, tolles Rezept. Das kann man hervorragend als ‚Party‘- food verwenden, denke ich. Also einen Riesenteller Kartoffelecken und eine Riesenschüssel Dilljoghurt auf den Tisch… sehr praktisch und bestimmt sehr erfrischend.

  2. Oh ja, ich mache das auch ganz oft zu Spieleabenden oder ähnlichem. Das kommt immer super an, auch bei Nichtveganern 🙂 Letztens habe ich noch etwas Paprikamark untergerührt, das war auch sehr lecker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s